Hans-Walter Mohr GmbH

Raum: D1.16

Die Firma Hans-Walter Mohr ist ein Familienunternehmen mit ca. 50 Mitarbeitern und einer eigenen Ausbildungsabteilung mit ca. 7 Auszubildenden mit eigenem Ausbildungsleiter.
Schon seit 1946 sind wir im Präzisionswerkzeugbau tätig und stellen Schnitt-, Biege-, Zieh-, Folgeverbund- und Spritzgießwerkzeuge her.

Ebenso konzipieren und fertigen wir Sondermaschinen für die Automatisierungstechnik.

Wir wissen, dass gute Leistungen nur in einem guten Betriebsklima möglich sind; deshalb sind Hilfsbereitschaft, Fairness sowie eine freundliche Atmosphäre selbstverständlich.

Unsere Firma genießt sowohl bei der Qualität der Werkzeuge als auch bei der Ausbildung Ihrer Mitarbeiter einen ausgezeichneten Ruf.

Wir sind in folgenden Bereichen tätig:
– allgemeiner Maschinenbau
– Lebensmittel- und Verpackungsindustrie
– Medizintechnik
– Luft- und Raumfahrtechnik
– Automobilindustrie
– Chipkartenherstellung
– Elektroindustrie
– Orthopädie
– kosmetische Industrie
– feinmechanische und optische Industrie
Wir verfügen über eine eigene Konstruktionsabteilung und stellen Werkzeuge, komplette automatische Maschinen, präzise Vorrichtungen, Lehren sowie Einzelteile her.

Unser Stand ist in Raum

D1.16

Angebotene Ausbildungsberufe

Feinwerkmechaniker – "Fachrichtung Werkzeugbau"

Beschreibung des Ausbildungsberufs

Ihre praktischen Erfahrungen sammeln die Auszubildenden in unserer Ausbildungswerkstatt und in der Fertigung. Hier erfolgt die Ausbildung nach dem Rahmenterminplan für Feinwerkmechaniker. Zusätzlich gibt es bei uns einen innerbetrieblichen Ausbildungsplan, nach dem die Auszubildenden systematisch ausgebildet werden. Sie beschäftigen sich z. B. mit dem
– Arbeiten an Zerspanungsmaschinen (Dreh-, Fräs-, Schleifmaschinen usw.)
– Aufbau und Prüfen von hydraulischen und pneumatischen Steuerungen
– Montieren und Erproben von Werkzeugen, Vorrichtungen und Lehren
– Programmieren von computergesteuerten Maschinen

Unser Ausbildungsleiter, der sich ausschließlich mit den Auszubildenden beschäftigt, ist ständig über den Bildungsstand der Auszubildenden informiert und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite..

Erforderliche Qualifikation

Mittlerer Schulabschluss oder Abitur mit guten Zensuren in Mathematik und naturwissenschaftlichen Fächern

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist gestaffelt je nach Lehrjahr von € 800,– bis € 1.100,–.

Sozial-Leistungen

Als Anreiz wird eine zusätzliche monatliche Prämie je nach Qualifikation gezahlt
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 37 Stunden.
Es gibt keine Schichtarbeit.
Der Urlaubsanspruch beträgt 6 Wochen.

Bewerbungen an

Bewerbe Dich bitte per E-Mail (mail@mohr-werkzeugbau.de) oder per Post bei uns. Der Ansprechpartner ist Jürgen Behrens. Die erforderlichen Unterlagen sind: Bewerbung – Lebenslauf – die letzten beiden Zeugnisse – Bescheinigungen

PDF anzeigen
Weitere Firmen