Lebenshilfe im Kreis Pinneberg

Raum: B1.03

Mit mehr als 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet die Lebenshilfe im Kreis Pinneberg Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die behindert oder von Behinderung bedroht sind, vielfältige und auf den individuellen Unterstützungsbedarf abgestimmte Leistungen. Darüber hinaus sind wir Ansprechpartner und Ratgeber für ihre Familien. Mit unserer Arbeit unterstützen wir an insgesamt 22 Standorten das Recht auf Selbstbestimmung und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Unser Ziel ist eine inklusive Bevölkerung, in der kein Mensch ausgegrenzt wird. Du möchtest etwas bewegen? Dann bewirb Dich bei uns oder sprich uns auf der PinBall an!

• Ausbildungsvergütung nach dem aktuellen Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)
• 30 Urlaubstage
• ein gutes Arbeitsklima
• vielseitige Ausbildungsinhalte
• die Chance zur Übernahme auf einen gesicherten Arbeitsplatz
• interessante Aufstiegsmöglichkeiten sowie gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• Jahressonderzahlungen
• eine betriebliche Altersvorsorge
• Möglichkeit zur Teilnahme am betrieblichen Gesundheitsmanagement

Unser Stand ist in Raum

B1.03

Angebotene Ausbildungsberufe

Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)

Beschreibung des Ausbildungsberufs

Kaufleute für Büromanagement führen organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten aus. Sie erledigen z.B. den Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, beschaffen Büromaterial, planen und überwachen Termine, bereiten Sitzungen vor und organisieren Dienstreisen. Auch unterstützen sie die Personaleinsatzplanung. Zudem betreuen sie Kunden, wirken an der Auftragsabwicklung mit, schreiben Rechnungen und überwachen Zahlungseingänge.
Kaufleute für Büromanagement finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, in der öffentlichen Verwaltung sowie bei Verbänden, Organisationen und Interessenvertretungen.

Erforderliche Qualifikation

Guter mittlerer Bildungsabschluss

Ausbildungsvergütung

1. Ausbildungsjahr gem. TVAöD 1018, 26 Euro/Monat

Sozial-Leistungen

alle Sozialleistungen des Tarifvertrages für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD)

Bewerbungen an

PDF anzeigen

Erzieher (m/w/d) Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin - Vorbehaltlich der Zusage für die praxisorientierte Erzieherausbildung (PIA)

Beschreibung des Ausbildungsberufs

Erzieher/innen beobachten das Verhalten und Befinden von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Erwachsenen mit Betreuungsbedarf, betreuen und fördern sie, analysieren die Ergebnisse nach pädagogischen Grundsätzen und beurteilen z.B. Entwicklungsstand, Motivation oder Sozialverhalten. Auf dieser Grundlage erstellen sie langfristige Erziehungspläne und bereiten Aktivitäten sowie pädagogische Maßnahmen vor, die z.B. das Sozialverhalten oder die individuelle Entwicklung unterstützen. Sie fördern die körperliche und geistige Entwicklung der zu Betreuenden, indem sie diese zu kreativer Betätigung sowie zu freiem oder gelenktem Spielen und Handeln anregen. Weiterhin dokumentieren sie die Maßnahmen und deren Ergebnisse, führen Gespräche, unterstützen und beraten bei herausfordernden Aufgaben und privaten Problemen.
Darüber hinaus bereiten sie Speisen zu, behandeln leichte Erkrankungen und Verletzungen und leiten zu Körperpflege- und Hygienemaßnahmen an. Erzieher/innen reflektieren die erzieherische Arbeit im Team, ggf. auch zusammen mit Vorgesetzten oder Fachleuten aus Medizin, Psychologie und Therapie, und arbeiten mit anderen sozialpädagogischen Fachkräften zusammen. Zu Eltern bzw. Erziehungsberechtigten/ Vormunden halten sie engen Kontakt und stehen ihnen informierend und beratend zur Seite.

Wir benötigen die Erzieher/innen in den Bereichen der Kindertagesstätten, Schulbegleitungen, Schulbetreuungen, im Wohnen, in Werkstätten, Familienentlastenden Diensten, Freizeiten und Ferienfahrten.

Bei der praxisintegrierten Ausbildung wird von der Ausbildungseinrichtung während der gesamten Ausbildung eine Vergütung gezahlt gem. TVAöD.

Erzieher (m/w/d) - Umschulung zum Erzieher/zur Erzieherin

Beschreibung des Ausbildungsberufs

Erzieher/innen beobachten das Verhalten und Befinden von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Erwachsenen mit Betreuungsbedarf, betreuen und fördern sie, analysieren die Ergebnisse nach pädagogischen Grundsätzen und beurteilen z.B. Entwicklungsstand, Motivation oder Sozialverhalten. Auf dieser Grundlage erstellen sie langfristige Erziehungspläne und bereiten Aktivitäten sowie pädagogische Maßnahmen vor, die z.B. das Sozialverhalten oder die individuelle Entwicklung unterstützen. Sie fördern die körperliche und geistige Entwicklung der zu Betreuenden, indem sie diese zu kreativer Betätigung sowie zu freiem oder gelenktem Spielen und Handeln anregen. Weiterhin dokumentieren sie die Maßnahmen und deren Ergebnisse, führen Gespräche, unterstützen und beraten bei herausfordernden Aufgaben und privaten Problemen.
Darüber hinaus bereiten sie Speisen zu, behandeln leichte Erkrankungen und Verletzungen und leiten zu Körperpflege- und Hygienemaßnahmen an. Erzieher/innen reflektieren die erzieherische Arbeit im Team, ggf. auch zusammen mit Vorgesetzten oder Fachleuten aus Medizin, Psychologie und Therapie, und arbeiten mit anderen sozialpädagogischen Fachkräften zusammen. Zu Eltern bzw. Erziehungsberechtigten/ Vormunden halten sie engen Kontakt und stehen ihnen informierend und beratend zur Seite.

Wir benötigen die Erzieher/innen in den Bereichen der Kindertagesstätten, Schulbegleitungen, Schulbetreuungen, im Wohnen, in Werkstätten, Familienentlastenden Diensten, Freizeiten und Ferienfahrten.

Als Umschulungsmaßnahme erhalten Sie Unterstützung von der Agentur für Arbeit/Jobcenter und im dritten Ausbildungsjahr eine Vergütung von uns als Ihr Vertragspartner.

Dualer Studiengang "Soziale Arbeit"

Beschreibung des Ausbildungsberufs

Sie haben Interesse an einem Berufsfeld, in dem Sie sich aktiv für soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit einsetzen? Möchten Sie Menschen professionell in schwierigen Lebenssituationen unterstützen?

Das duale Bachelor-Studium „Soziale Arbeit“ vermittelt pädagogisches, psychologisches, rechtliches und medizinisches Wissen und bereitet Sie mit fundierten betriebswirtschaftlichen Inhalten auch für spätere Leitungsaufgaben in sozialen Einrichtungen vor.

Erforderliche Qualifikation

  • Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen: Abitur / Fachabitur mit gutem Notendurchschnitt / Abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung / Abschluss als staatl. geprüfter Techniker oder staatl. geprüfter Betriebswirt / Meisterbrief
  • Neugier, Einsatzbereitschaft und Lernwillen
  • Sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Offenheit gegenüber Menschen mit Behinderung
  • Spaß an der Teamarbeit
  • Sozial-Leistungen

  • Übernahme der Studiengebühr
  • Eine vielseitige, qualifizierte und umfassende Ausbildung
  • Ein spannendes Arbeitsumfeld in abwechslungsreichen Abteilungen
  • Großen Gestaltungs- und Entwicklungsspielraum
  • Erfahrene und freundliche Ausbilder und Mentoren
  • Die Perspektive zur Übernahme in unsere Unternehmen
  • Praktika in vielen sozialen Berufen (m/w/d)

    Beschreibung des Ausbildungsberufs

    In unseren Häusern bieten wir gerne Praktikumsplätze an. Sie sind geeignet für:
    Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen des Schulpraktikums einen Einblick in soziale Berufe erhalten möchten Junge Menschen, die sich vor einer Berufswahl noch orientieren oder Zeit vor der Ausbildung überbrücken möchten und Absolventen von pädagogischen Fachschulen, für die ein Praktikum zur Ausbildung gehört.

    Ihr habt die Wahl in den Bereichen

  • Kindertagesstätten
  • Schule
  • Arbeit (Werkstätten)
  • Wohnen
  • Freizeiten
  • Familienentlastenden Diensten
  • Bundesfreiwilligendienst (BFD)

    Beschreibung des Ausbildungsberufs

    Bundesfreiwilligendienst (BFD) Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

    Das Freiwillige Soziale Jahr und der Bundesfreiwilligendienst bieten dir die Möglichkeit, in einer sozialen Einrichtung mitzuarbeiten. Du kannst anderen Menschen helfen und selbst wertvolle Erfahrungen sammeln. So gewinnst du erste Einblicke in das Berufsleben und sammelst wichtige persönliche Erfahrungen.

    Du kannst zum Beispiel in einer unserer Kindertagesstätten, der Schulbegleitung, Schulbetreuung, einem Wohnheim, einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung, oder bei den Familienentlastenden Diensten und Freizeiten mitarbeiten.

    Neben deinen täglichen Aufgaben in den Häusern finden Seminare statt. Dort bekommst du fachliche Infos und kannst dich mit anderen Freiwilligendienstlern über die Arbeit austauschen. Bei Aktionen und Ausflügen kommt der Spaß außerdem nicht zu kurz.
    Freiwillige sind zusätzliche Kräfte und unterstützen die hauptamtlichen Mitarbeiter. Der Schwerpunkt im FSJ / BFD liegt in der Arbeit mit Menschen. Andere Tätigkeiten sollen 30% der Arbeitszeit nicht überschreiten.
    Im BFD sind auch Funktionstätigkeiten möglich wie Hauswirtschaft, Verwaltung, Fahrdienste oder Haustechnik.

    Ausbildungsvergütung

    Taschengeld ca. 373,00 Euro brutto

    Sozial-Leistungen

    Urlaubsanspruch 30 Arbeitstage bei einer 5-Tage-Woche
    Wähle Deinen gewünschten Termin:
    09:00 Uhr
    Ausgebucht
    09:30 Uhr
    Ausgebucht
    10:00 Uhr
    Ausgebucht
    10:30 Uhr
    Ausgebucht
    11:00 Uhr
    Ausgebucht
    11:30 Uhr
    Ausgebucht
    12:00 Uhr
    Ausgebucht
    12:30 Uhr
    Ausgebucht
    13:00 Uhr
    Ausgebucht
    13:30 Uhr
    Ausgebucht
    Weitere Firmen